Zahntechnisches Praxislabor

Zahntechnisches Praxislabor

ZAHNTECHNISCHES PRAXISLABOR Die Anbindung des zahntechnischen Labors an die Praxis, vor Ort, ermöglicht einen bestmöglichen Informationsaustausch zwischen Zahnarzt und Zahntechniker, was gerade bei der prothetischen Lösung komplexer Gebissrehabilitationen Voraussetzung zur Erlangung des optimalen Ziels ist.

Medikation

Medikation

MEDIKATION Allopathie, Homöopathie, Pflanzliche Wirkstoffe oder Ozon. Wir sind bemüht, je nach Indikation einen schonenden, aber sichern Therapieweg für Sie zu finden.

Sportmundschutz

Sportmundschutz

SPORTMUNDSCHUTZ Das hauseigene Dentallabor ist lizensiert für die Herstellung von Playsafe®. Playsafe® ist der ultimative, professionelle Sportmundschutz, speziell auf die Risiken unterschiedlicher Sportarten abgestimmt.

Zahnärztliche Schlaf- und Schnarchtherapie

Zahnärztliche Schlaf- und Schnarchtherapie

ZAHNÄRZTLICHE SCHLAF- UND SCHNARCHTHERAPIE Schnarchen Was hilft? Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft zahnärztliche Schlafmedizin (DGZS) beschäftigen wir uns mit der Behandlung der verschiedenen Stufen des Obstruktions-Schlafapnoe-Syndroms. Wir unterscheiden folgende Stufen: 1. das primäre Schnarchen 2. das obstruktive Schnarchen 3. das Obstruktions-Schlafapnoe-Syndrom (= OSAS) Allen drei Stufen gemein ist die Geräuschbildung. Ort der Entstehung sind Gaumensegel, Rachenwand und Zungengrund. Beim primären Schnarchen findet die Geräuschbildung meist in Rückenlage statt und nimmt mit zunehmendem Alter und Gewicht zu. Beim primären Schnarchen sind meist noch keine weiteren Folgesymptome…

Weiterlesen Weiterlesen

Komplementärmedizin

Komplementärmedizin

KOMPLEMENTÄRMEDIZIN Unser Anliegen ist es, Schulmedizin und Komplementärmedizin zusammenzuführen. Beide Herangehensweisen haben ihre Berechtigung. Es ist inzwischen allgemein anerkannt, dass ein erkranktes Gebißsystem Fernwirkung auf den gesamten Organismus hat: So kann ein toter oberer Backenzahn Probleme am Knie verschlimmern oder ein beherdeter oberer Eckzahn sich negativ auf die Leberfunktion auswirken. Wir erachten es als wichtige Aufgabe, diese Zusammenhänge zu berücksichtigen, und in die Therapieplanung mit einzubeziehen. Bei Bedarf arbeiten wir mit Spezialisten auf diesem Gebiet zusammen. Wir setzen die nachfolgenden…

Weiterlesen Weiterlesen

Zahnschmuck

Zahnschmuck

ZAHNSCHMUCK Zahnschmuck gibt es zum einen aus Metall. Dann ist er gold- oder silberfarben und in verschiedenen Formen erhältlich. Je nach Hersteller nennt er sich „Twinkel“ oder „Dezzler“. Zum anderen gibt es Steinchen. Beide Sorten werden der Zahnoberfläche aufgeklebt. Bei Bedarf können Sie rückstandsfrei entfernt werden. Veneers s. Vollkeramik / Cercon / ästhetische Zahnheilkunde

Zahnkosmetik

Zahnkosmetik

KOSMETISCHES BLEICHEN UND AUFHELLEN VON ZÄHNEN Beim Bleichen (bleaching) von Zähnen gibt es drei Indikationsgruppen: Das Aufhellen des ganzen Gebisses (gesunde, vitale Zähne) zur Erlangung einer helleren Zahnfarbe Das Aufhellen von einzelnen, mit der Zeit dunkler gewordenen Zähnen ( tote / wurzelbehandelte Zähne) zur Anpassung an die ursprüngliche Zahnfarbe. Das Abschwächen, im optimalen Fall das Beseitigen von andersfarbigen Schmelzstrukturen. Die Vorgehensweise ist für alle drei Indikationsgruppen verschieden. Für 1. und 2. sind die Ergebnisse sehr gut vorhersagbar. Für 3. ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Prophylaktische Fissurenversieglung für Kinder und Jugendliche

Prophylaktische Fissurenversieglung für Kinder und Jugendliche

PROPHYLAKTISCHE FISSURENVERSIEGLUNG FÜR KINDER UND JUGENDLICHE Sind die Fissuren (Rillen) von Molaren (Backenzähnen) tief und schmal, dann ist ihre Putzbarkeit stark eingeschränkt, das Kariesrisiko an diesen Stellen deutlich erhöht. Um an diesen Stellen Karies vorzubeugen, ist es sinnvoll, diese Fissuren zu reinigen, mit dünnfließendem zahnfarbenen oder klarem Spezialfüllungsmaterial ausfließen zu lassen und dieses dann auszuhärten. Hiernach sind die Fissuren verschlossen, für Kariesbakterien nicht mehr zugänglich. Bei den Prämolaren (Kleine Backenzähne) kann eine solche Versiegelung ebenfalls sinnvoll sein, bei entsprechender Morphologie…

Weiterlesen Weiterlesen

Individualprophylaxe für Kinder und Jugendliche

Individualprophylaxe für Kinder und Jugendliche

INDIVIDUALPROPHYLAXE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE Für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren bietet der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen die Individualprophylaxe (IP). Die IP beinhaltet den normalen Zahnstatus, den Mundhygienestatus, Zahnputzdemo und Übung mit Anfärben der Zähne, Kontrollsitzung zum Mundhygienestatus, Fluoridierung zur Zahnschmelzhärtung und die prophylaktische Fissurenversiegelung der bleibenden großen Backenzähne.

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

PROFESSIONELLE ZAHNREINIGUNG (PZR) Gegen hartnäckige bakterielle Zahnbeläge – die Hauptverursacher von Karies und Parodontitis – kommt auch die gewissenhafteste Zahnpflege nicht immer an. Deshalb gibt es die professionelle Zahnreinigung, abgekürzt PZR. Mit ihr werden sämtliche harten und weichen Beläge sowie Bakterien beseitigt. Karies und Zahnbetterkrankungen wird damit effektiv vorgebeugt. Dabei geht die PZR viel weiter als die Belagentfernung im Rahmen der üblichen Kontrolluntersuchung, welche vor allem die Zahnsteinentfernung zu Ziel hat. Am Anfang der PZR steht eine gründliche Untersuchung des Gebisses. Danach werden die…

Weiterlesen Weiterlesen